Wir bei OCTANORM möchten, dass Sie unsere Website so einfach, bequem und so gut wie möglich nutzen können. Für einige Funktionen, z. B. für die Anzeige personalisierter Inhalte oder für das Anmelden verwenden wir Cookies. Der Speicherung von Browser-Cookies müssen Sie zustimmen, da ansonsten einige dieser Funktionen nicht genutzt werden können. Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung unter webmaster@octanorm.de

Stellenangebote

Sie möchten aktiv gestalten? Für Sie ist Ihre Arbeit mehr als nur ein Job? Sie möchten Teil einer echten schwäbischen Erfolgsgeschichte werden?

Dann kommen Sie zu uns! OCTANORM® gehört zu den Pionieren im Messebau. 1968 haben wir ein Messebausystem vorgestellt, das die internationale Messebaubranche nachhaltig geprägt hat. Seit dem haben wir uns stetig weiterentwickelt. Heute steht unsere Marke für höchste Qualität. Unsere Kerngeschäfte liegen in der Entwicklung und dem weltweiten Vertrieb technisch anspruchsvoller Systeme für den Messebau-, Inneneinrichtungs-, Präsentations-, Reinraum- und Objektbereich.


Zur Zeit haben wir 3 offene Stellen:


Ausbildung zum Fachlagerist/in


Ausbildung zum/zur Kaufmann/-Frau im Groß- und Außenhandel


Technischer Einkäufer / Disponent (M / W)




Datenschutzerklärung Bewerbermanagement*
Wir freuen uns über Ihr Interesse an der OCTANOM Vertriebs-GmbH als potenziellem Arbeitgeber. Für uns ist der vertrauensvolle Umgang mit personenbezogenen Daten von Bewerbern**, Mitarbeitern und allen sonst mit uns verbundenen Dritten sehr wichtig.
Wir möchten Ihnen mit den nachfolgenden Informationen gemäß den Art. 12-14 EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht geben und Sie darüber informieren, wie wir mit Bewerbungen verfahren, die wir per E-Mail erhalten.

Verwendung und Verarbeitung von personenbezogener Daten
Die gesetzlichen Regelungen für die Verarbeitung personenbezogener Daten ergeben sich insbesondere aus der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu).
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Dabei kann es sich – nur beispielsweise - um Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer oder Angaben über Ihren beruflichen Werdegang handeln.
Unter den Begriff der Datenverarbeitung fällt das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, der Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen sowie die Vernichtung personenbezogener Daten. Die Rechtsgrundlage hierfür ist grundsätzlich Art. 6 Abs. 1 b) DS-GVO i. V. m. § 26 BDSG-neu.

Verantwortlicher für die Verarbeitung der Daten
Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten ist:
OCTANORM-Vertriebs-GmbH für Bauelemente
Raiffeisenstraße 39
70794 Filderstadt
Deutschland
Geschäftsführer: Thomas Gräter
Amtsgericht Stuttgart
Registernummer: HRB 225076
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 813 098 478
Personalwesen:
Claudia Blaha
Tel. +49 711 77003 499
Fax +49 711 77003 33
c-blaha@octanorm.de

Datenschutzbeauftragter
Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter Datenschutzbeauftragter@octanorm.de. Er steht Ihnen für Fragen zum Datenschutz gerne zur Verfügung.

Zweck der Datenerfassung
Die von Ihnen im Rahmen Ihrer Bewerbung angegebenen Daten werden ausschließlich zum Zweck der Bewerberauswahl verarbeitet und genutzt. Für die Bearbeitung Ihrer Bewerbung beschränken wir uns auf die von Ihnen unmittelbar gemachten Angaben.
Sollten wir Sie im Rahmen des Bewerbungsverfahrens nach Ihrem Geschlecht in Form der gewünschten Anrede fragen, so ist das ausschließlich darin begründet, dass wir Sie in der richtigen Art und Weise anschreiben bzw. -sprechen wollen. Die Angabe Ihres Alters bzw. Eingabe Ihres Geburtsdatums ist dadurch begründet, dass für einige unserer Tätigkeiten gesetzlich ein Mindestalter vorgesehen ist.

Bereitstellung der Daten
Eine Bewerbung bei uns erfolgt freiwillig. Die Angabe Ihrer personenbezogenen Daten hinsichtlich Ihres bisherigen beruflichen und/ oder schulischen Werdegangs, Ihrer Qualifikation, Ihren Fähigkeiten und Angaben zu Ihrer Person und wie Sie erreicht werden können, ist notwendig, damit wir herausfinden können, ob Sie als Bewerber und die zu besetzende Stelle zusammenpassen und wir eine Personalauswahl vornehmen können. Ohne die Bereitstellung personenbezogener Daten durch Sie als Bewerber kann naturgemäß keine Personalauswahl und kein Bewerbungsverfahren durchgeführt werden. Folglich führt eine Nichtbereitstellung personenbezogener Daten schlichtweg dazu, dass Sie bei der Stellenbesetzung als Kandidat nicht berücksichtigt werden können.

Kenntnis der Bewerbung
Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und nur den Personen im Unternehmen zugänglich gemacht, die mit dem Entscheidungsprozess über die Einstellung befasst sind (z. B. Personalabteilung, Fachbereich). Eine Weiterleitung an Dritte erfolgt nicht.

Speicherung der Daten
Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es zur Verwirklichung der Verarbeitungszwecke und/oder zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten notwendig ist (vgl. § 61 I ArbGG i.V.m. § 15 AGG).
Wenn Sie nicht für die Stelle, auf die Sie sich beworben haben, ausgewählt wurden löschen wir Ihre Daten, sofern Sie Ihre Bewerbung zurückziehen, 6 Monate nach dem Zurückziehen Ihrer Bewerbung sowie, sofern wir Ihnen absagen, 6 Monaten ab dem Zeitpunkt der Absage. Für den Fall, dass ein Arbeitsvertrag zwischen Ihnen und uns oder einer unserer Tochter- bzw. Beteiligungsgesellschaften zustande kommt, werden Ihre Bewerbungsunterlagen mit zur Personalakte genommen und mindestens für die Dauer des Anstellungsverhältnisses gespeichert.

Datenschutzrechte
Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Art. 21 DS-GVO, sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DS-GVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG-neu. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i. V. m. § 19 BDSG-neu).
Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DS-GVO, also vor dem 24. Mai 2018 uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Widerruf der Einwilligung zur Weitergabe meiner Bewerbung
Sofern wir Ihre Daten auf Basis einer von Ihnen erteilten Einwilligung verarbeiten, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Ihre Daten werden dann nicht mehr zu den von der Einwilligung umfassten Zwecken verarbeitet. Bitte beachten Sie, dass die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, welche vor dem Zeitpunkt des Widerrufs erfolgt ist, durch den Widerruf nicht berührt wird.

​Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde
Sofern sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen geltendes Recht verstößt, können Sie sich gemäß Art. 77 DS-GVO jederzeit mit einer Beschwerde an eine Datenschutzaufsichtsbehörde wenden. Dies gilt unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe.
 
 
*Stand 06/2018
**Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Bezeichnungen gelten gleichwohl für beiderlei Geschlechter.